index.html
www.adler-reisen.de

Auer-und Birkhahn Zentralrussland

 

 

Diese traditionelle russische Jagd findet in Wäldern des europäischen Teiles von Rußland wärend der Balz im Frühjahr. Jeder Gastjäger hat einen erfahrenen Pirschführer, der ihm den balzenden Hahn, während seines Schleifens anzusprigen hilft. Die Auerhähnen im Regel wählen für die Balz geschützte sumpfige Waldteile. Im Gegenteil die Birkhähnen suchen die offene Plätze auf den Feldern und Waldwiesen, wo man frühzeitig für die Jagd spezieelle Versteckschirmen aufbaut. Zusätzlich kann man während dieser Reise auch Enten, Gänse, sowie Waldsnepfen am Abendszug bejagen. Für diese Frühjahrsjagd braucht man eine warme wasserdichte Kleidung ond hohe Wattstiefel mitnehmen.

Jagdgebiet: europäischer Teil von Rußland:  Smolensk,- Twer-, - Kirow-,  und  Novgorodgebiete.

Transfer:  250 – 600 km von Moskau mit dem Auto (Minibus) oder Zug (normalerweise 1 Nacht im Schlafwagen).

Jagdtermin:10.April – 10.Mai

Unterkunft:  Jagdhäuser mit Sauna.

Gruppenbestand: 2 - 8 Jäger

 Arrangement Auerhahnjagd ( EU):

6-7 Reisetage – 4-5 Jagdtage (Morgenpirschen) ab/bis Moskau, Jagdführung, Ttransport im Jagdrevier, Unterkunft mit VP, einschließlich ein Auerhahn und ein Birkhahn

pro Jäger                                                             -1450,-

Zusätzliche Abschüße:

 2.Auerhahn                                      -300,-

 2.Birkhahn                                               -150,-

 Waldschnepfe                                                   gratis

 Haselhahn                                -70,-

 Ente                                        gratis

Tourpreis für nichtjagende Begleitung -700,- Rückerstattung bei Nichterfolg:              für Auerhahn                                                -230,-

für Birkhahn                                             -100.

Extra:

  • Alle Transfere in Moskau: Airport „Scheremetievo 2„ – „Jaroslavsky“

Bahnhof und zurueck pro Gruppe  ( bis 5-6 Jaeger ) -190;

  • Transferkosten von Moskau ins Jagdrevier u. zurück: mit dem 1 Minibus 

pro Gruppe 5-6 Jaeger ( 250 -500 km )                -500 bis 1000;

  • Mit dem Zug pro Person ca.                      -250;
  • Evtl. Hotelübernachtungen und Verpflegung  außerhalb der Jagdregion;
  • Internationales Veterinärzertifikat                       -30;
  • Preparation der Trophäe fuer Transport          -30 / 40.